Die Weisheit des Shaolin

Kommentare 0
Belletristik, Management

Der Kodex des Shaolin

So endet das Buch. Ich fasse die Weisheit des Shaolin in einem Kodex zusammen.
Natürlich gibt es den Kodex des Shaolin in dieser Form in Wirklichkeit nicht. Während meiner Reisen nach China hatte ich Gelegenheit, mit einigen Mönchen von Shaolin zu sprechen. Nach ihren Anregungen, Weisheiten und Gedanken habe ich diese Leitsätze aufgestellt.
Ich bin mir bewusst, dass die Messlatte in diesen Leitsätzen für uns „einfache“ Menschen sehr hoch hängt. Aber das kann kein Grund dafür sein, nicht jeden Tag unser Bestes zu tun, um ihnen gerecht zu werden.

Eins
Ich weiß, was ich bin. Ich erkenne mich selbst und achte auf das, was ich spüre.

Zwei
Ich bin bescheiden und strebe nicht nach Reichtum.

Drei
Ich bin begeistert und gelassen gleichermaßen.

Vier
Ich ruhe in mir. Ich bin gefestigt und entschlossen. Ich lasse die Dinge geschehen.

Fünf
Ich bin und lebe im Jetzt.

Sechs
Ich akzeptiere das Vorhandene und konzentriere mich auf das Wesentliche.

Sieben
Ich respektiere die anderen. Ich bringe ihnen Achtung und Wertschätzung entgegen.

Acht
Ich bin vollkommen im Denken und im Handeln.

Neun
Ich bin offen gegenüber Neuem und aufgeschlossen für Veränderungen.

Zehn
Ich bin radikal anders.

In diesem Buch entdeckt der “Held” die zehn Kapitel des Kodex. Die Konsequenz ist, dass er so nach und nach sein Leben ändert.

Ich werde in den Folgeartikeln einige Grundüberlegungen zu den Aussagen des Kodex behandeln. Eingängiger ist es natürlich, wenn man das kleine Buch liest. Es ist leicht verständlich und der ideale Begleiter für eine Kurzreise. Ich wünsche mir und Ihnen, dass die Gedanken des Shaolin auch Ihr Leben verändern wird.

Die Texte stammen aus meinem Buch oder aus den Materialien zu meinem Buch „Die Weisheit des Shaolin“, erschienen im Campus Verlag:

Schreibe einen Kommentar